Garten- und Wellnessfest am 11. und 12. Mai

Im Kurpark Bad Salzdetfurth

Garten- und Wellnessfest am 11. und 12. Mai
Garten- und Wellnessfest Bad Salzdetfurth

Bereits zum zehnten Mal erstrahlt im Frühlingsglanz am 11. und 12. Mai das Garten- und Wellnessfest im Kurpark von Bad Salzdetfurth. Hierzu reisen deutschlandweit mehr als 70 Aussteller an, um mit neuesten Trends aus den Bereichen Garten, Wellness und Kunsthandwerk zu überraschen. Zwischen den 250 Jahre alten Gradierwerken und auf den Grünflächen im Park gibt es wieder viel zu entdecken. Damit der Auftakt in die Gartensaison auch dieses Jahr wieder gelingt, berät Steffen Nötel von Grünerleben, die Besucher bei der individuellen Gartenbepflanzung und informiert, welche Gemüsesorten dieses Jahr besonders populär sind. Dabei stellt er die klassischen Tomaten-, Paprika- und Chili-Pflanzen, ebenso wie die historischen Sorten „Roter Heinz“, „Lukullus“ oder „Harbinger“ vor. Neugierige können mehr über die verschiedenen Geschmacksrichtungen, die Widerstandsfähigkeit und die einfache Pflege für den heimischen Gemüsegarten erfahren. Darüber hinaus wird das „Orchideenhaus Neuhaus“ vor Ort sein um die artenreiche und bunte Pflanzenfamilie zu repräsentieren. Hier können sich die Besucher über die besondere Pflege und Arten der Orchidee, die auch als Königin der Blumen bezeichnet wird, informieren. Allen Interessierten wird die Möglichkeit geboten, ihre Orchideen von Zuhause mitzubringen und vor Ort unter Anleitung umzutopfen. Wer träumt nicht von einer wunderschönen, romantischen Sitzgelegenheit für Zuhause? Seit mehr als drei Jahrzenten fertigt die Korbmanufaktur aus Bardowick Standkörbe in typisch friesischer Form. Die Strandkörbe sind durch ihre Verstellbarkeit und Erweiterungen individuell an ihre Besitzer anpassbar. Bei einer Auswahl von mehr als 300 verschiedenen Stoffen, die aus unterschiedlichen Ländern stammen, kann bis zur Fertigstellung persönlicher Einfluss in Bezug auf Farbe und Design des Strandkorbs genommen werden. Für ein besonderes Ambiente im Garten sorgen die Künstlerinnen Nordmeyer und Wirth mit mehr als 500 verschiedenen Keramikobjekten. In ihrer Werkstatt bei Peine fertigen sie zahlreiche Formen, nach ihren eigenen Ideen und passend zu jedem Anlass an. Um den Ton, der aus Amerika stammt, den letzten Schliff zu verleihen, stehen den beiden Künstlerinnen über 600 unterschiedliche Glasuren zur Verfügung. Das Angebot reicht von Schalen, über Dekoration für den Innen- und Außenbereich bis hin zu individuell gestalteten Gartensteckern.
Auf einer langen Meile zwischen den Gradierwerken im Kurpark stellen sich wieder viele Kunsthandwerker den Besuchern vor, um mit Handgemachtem und Kuriosem zu überraschen. Dabei gibt es einen neuen Trend zum recyceln und Wiederverwerten. Die Ausstellungsmaterialien von Richard Heiligentag und Anneke Hagedorn sind u.a. antike, massiv-silberne Gabeln und Löffel. Jedes der Schmuckstücke ist meisterlich verarbeitet und wird gleichzeitig zu einem lebendigen Stück Geschichte. Die Bestecke offenbaren ihre Vergangenheit anhand von Gravuren und Jahreszahlen, die bei der Verarbeitung erhalten geblieben sind. Die Künstler entwerfen und fertigen Schmuckstücke auch aus den eigenen Bestecken ihrer Kunden, so dass der Erinnerungswert und der persönliche Bezug erhalten bleiben. So werden die mitunter über Generationen vererbten Bestecke mit individuellem Wert zu einzigartigen Schmuckstücken wie Kettenanhängern, Ringen, Armreifen oder Flaschenöffnern verarbeitet Ausgefallene Mode wird durch die Peruanerin Bertha Hantusch präsentiert. Das aus ihrer Heimat stammende Alpakafell bietet durch seinen geringen Fettanteil eine komfortable und geschmeidige Vorlage für ihre Arbeit. Aus der hautverträglichen Wolle fertigt sie Kleidungsstücke, die durch ihren Wärmeausgleich auch im Sommer einen idealen Tragekomfort bieten.

Eine ganz alte Tradition spiegelt sich in der Leidenschaft des Holzkünstlers Michael Sickfeld aus Bad Münder wieder bei der er handgemachte Pfeifen aus hochwertigen Hölzern anfertigt. Seine Mundstücke werden aus rohen Acrylstangen ebenfalls handgefertigt. Für die Applikationen verwendet er gerne Zierhölzer, wie Zebrano-, Palmen-, Buchsbaum- und Palisanderholz. Passend dazu bietet er auch viel selbstgemachtes Zubehör an, damit bei Pfeifenfreunden auch keine Wünsche offen bleiben.
Natürlich kommt auch dieses Jahr das Thema Schönheitspflege und Gesundheit nicht zu kurz. Ausgebildete Kosmetikerinnen sorgen dafür, dass sich die Besucher des Garten- und Wellnessfestes nicht nur erholen, sondern auch erholt aussehen. Die Gäste können sich auf Wunsch schminken lassen und erhalten Styling- und Modetipps. Ebenso werden nachhaltige Pflegeprodukte für Gesicht und Körper angeboten. Bei einer ganztägigen Vorführung auf der Kurparkbühne können die Festbesucher einmal selbst den „Schwebezustand“ erleben. Beim Aerial Yoga werden unter anderem, mit Hilfe von speziellen Tüchern in einer Umkehrhaltung, die Balance und feine Muskelpartien gleichzeitig trainiert und entspannt.
Für das leibliche Wohl der Besucher, wird in diesem Jahr eine ausgiebige Gourmetmeile errichtet, in der für jeden Feinschmecker etwas Passendes zu finden ist. Ob Fleischliebhaber oder Vegetarier, ob eher der herzhafte oder der süße Typ, die zahlreichen Gastronomen laden zum Probieren ein. Die Besucher haben die Wahl zwischen Fleisch- und Käsespezialitäten, Flammkuchen, Kaminstriezeln und Crêpes, über Gewürze und italienisches Speiseeis, bis hin zu selbstgemachten Marmeladen. Für die besondere Note sorgen die fein erlesenen Weine aus Rheinhessen. Unterhaltsam geht es das ganze Wochenende zu. An beiden Tagen wird das Garten – und Wellnessfest jeweils um 11 Uhr eröffnet. Am Samstag um 13 Uhr präsentiert Daniel Fernholz „die besten Songs unserer besten Jahre“ mit seiner Gitarre. Im Anschluss um 15 Uhr beeindrucken die akrobatischen Tanzgruppen des MTV Bodenburg die Besucher. Am Sonntag um 13 Uhr zeigen die beiden Tanzgruppen „Salima“ und „Colors of Orient“ die Vielfalt des Orientalischen Bauchtanzes um im Anschluss folgt ab 15 Uhr das Kurkonzert mit der Big-Band Dingelbe.

Bühnenprogramm:
Samstag, 11. Mai 2019 - Kurparkbühne
11:00 Uhr Auftakt Garten – und Wellnessfest
13:00 Uhr Daniel Fernholz - Die besten Songs unserer besten Jahre!
15:00 Uhr MTV Bodenburg – akrobatische Tanzgruppen

Sonntag, 12. Mai 2019 - Kurparkbühne
11:00 Uhr Beginn Garten – und Wellnessfest
13:00 Uhr Orientalischer Tanz, Anyana, Salima und Colors of Orient
15:00 Uhr Kurkonzert mit der Big-Band Dingelbe

Veranstaltung: Garten - und Wellnessfest
Ort: Kurpark Bad Salzdetfurth
Adresse: Unterstraße 87, 31162 Bad Salzdetfurth
Termin: 11. und 12. Mai 2019
Öffnungszeiten: Sa. 11:00 bis 18:00 Uhr und So. 11:00 bis 18:00 Uhr Freier Eintritt

Alles Neue macht der Mai

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von fruehlingsfest-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

11.05. - 12.05.2019 von 11:00 bis 18:00 Uhr

Standort:

Kurpark Bad Salzdetfurth

Diese Seite bearbeiten

Tourist-Information:

Touristinformation Bad Salzdetfurth
Oberstraße 11a
31162 Bad Salzdetfurth
(0 50 63) 2 71 75-13 fon
(0 50 63) 2 71 75-29 fax
www.bad-salzdetfurth.de

Veranstalter:

Stadt Events GmbH
Bertha-von-Suttner-Platz 27
30173 Hannover
(05 11) 8 97 24 62 fon
(05 11) 8 97 24 63 fax
www.stadt-events.de